counter

Hygiene - nötig oder übertrieben? - Podogedanken / Blog - Praxis für Podologie in Bamberg

gehen wie auf Wolken
Podologie -
Direkt zum Seiteninhalt

Hygiene - nötig oder übertrieben?

Praxis für Podologie in Bamberg
Herausgegeben von in Podo-Arbeit ·
Tags: HygieneDesinfektionSchutzSterilVerbandHausbesuch

31.01.2012

Hygiene - nötig oder übertrieben?

   Hi,

   heute geht es um die Hygiene in der Fußpflege.
   Was ist wichtig?
   Schaden vom Patienten und vom Behandler fernzuhalten. Da gibt es keinen Zweifel.

   Erst mal der Behandler. Das bin ja ich. Was soll ich tun?

   Zuallererst muß ich mich schützen. Das geht auf verschiedenen Wegen:

   Impfen? ja sicher, auch wenn ich als Freiberufler es aus der eigenen Tasche bezahlen muß.
   Neben den üblichen Verdächtigen wie Tetanus, Masern, Mumps, Röteln etc ist da eben die Hepatitis sehr wichtig. Oft wissen die Leute gar nicht, dass sie Überträger einer Hep sein können, da es schleichende Processe gibt, die den "Erkrankten" eben mal schlapp machen. Meist ist dann die Überlegung einer Erkältung vorn an. Es muß nicht immer die volle Gelbfärbung sein, um Träger zu sein. Am besten beim Hausarzt mal nachfragen welche Impfungen alles wichtig sind, um sich, seine Familie und seine Patienten zu schützen.

   Das direkte Schützen: Dazu gehört in der Fußpflege ganz in erster Reihe:

       Händedesinfektion
       Einmalhandschuhe
       Mundschutz
       Baumwollkleidung
       zum Abschluß noch mal Händedesinfektion

   Dies sind alles Maßnahmen um MICH zu schützen. Außer der Kleidung wird alles bei jedem Patienten gewechselt.

   Dann muß ich den Patienten schützen. Dazu braucht es:
   Hautdesinfektion (vor JEDER Behandlung)
   Alles, was ich am Patienten benutze ist entweder ein Einmalprodukt oder es wird sterilisiert und steril aufbewahrt bis zur Benutzung.

   Ein kurzer Abriss aus meiner Praxis:
   Für jeden Patienten halte ich bereit:

       Hautdesinfektion
       Händedesinfektion
       Wunddesinfektion
       Flächendesinfektion mit den passenden Tüchern
       Einmalhandschuh
       Einmalmundschutz
       Einmalskalpell
       Ein sauberes Handtuch
       sterile Instumente
           Nagelzange
           Hautzange
           Sondierinstrument
           Pinzette
           Kleine und große Fräser
       Verbandsmaterial
       Pflegeprodukte, versch. nach Hauttyp
       div. Verbrausmaterial für Spangen, Orthosen usw.....


   Wie ist da der Ablauf?

       Hände des Behandlers desinfizieren
       Handschuh an
       Handtuch unter die Füße
       Füße desinfizieren
       Füße begutachten und Fußpflege arbeiten - mit Mundschutz
       Füße eincremen
       Strümpfe begutachten
       Schuhe begutachten
       Handschuhe ausziehen
       Hände desinfizieren

   Wenn der Patient weg ist:

       Arbeitstisch, Behandlungsstuhl, Behandlerstuhl, Arbeitsfläche, Motor, alle Flaschen, Fußboden mit Wischdesinfektion behandeln
       Einmalprodukte entsorgen
       Instrumente in die Desinfektion, 15 min. im Ultraschall
       mit fließendem Wasser abspühlen
       abtrocknen
       in Steriltüten verpacken
       Im Autoclaven sterilisieren
       Sterilvorgang dokumentieren.

   Um zügig zu arbeiten, besitze ich Instumente für 20 Patienten.

   Bei Hausbesuchen wird entsprechend der Koffer mit Flächendesinfektion gereinigt.
   Für jeden zu besuchenden Patienten wird ein eigenes Besteckset mitgenommen.

   Und warum das alles:

   Um mich, meine Familie und die Patienten vor einer Infektion zu schützen.

   Über die Risiken, wenn man dies nicht macht, erzähl ich ein anderes mal.



Bookmark and Share

Kein Kommentar

Zurück zum Seiteninhalt