counter

Pilzerkrankungen - Praxis für Podologie in Bamberg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Pilzerkrankungen

Podologie

Nagelpilz – Mykose

Besteht der Verdacht, dass Sie einen Nagelpilz haben, gibt es nur eine Möglichkeit, um sich dessen sicher zu sein:

              Ein Hautarzt muss einen Abstrich machen und eine Kultur anlegen.

Nur der Arzt kann eine gesicherte Diagnose erstellen. Als Podologin kann ich einen Verdacht äußern, da sich ein Nagelpilz in typischem Erscheinungsbild zeigt.

Jeder 3. Erwachsene ist mit einer Pilzerkrankung befallen.

In der Regel zeigt sich eine Pilzerkrankung durch Verfärbung des Nagels. Meist beginnend am vorderen Rand. Es kommt oft durch Verletzungen oder falschen Nagelschnitt zu Eintrittsforten. Von dort kann bei einem belasteten Immunsystem die Manifestation und Ausbreitung des Nagelpilzes ausgehen. Nach der Manifestation der Infektion kann der Nagel sich verdicken, verfärben, Sekret abgeben, unangenehm riechen.


So eine Infektion hat man sich zwar schnell eingehandelt – Schwimmbad, Schuhgeschäft, Krankenhaus – jedoch braucht es oft genauso lange, bis es wieder weg ist.

Begünstigt wird die Pilzinfektion durch
Feuchtigkeit
Schweiß
Haut- und Nagelrisse, - Verletzungen
Mangelnde Hygiene
Andere Infektionen
Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus

Was muss ich tun, um die Infektion in den Griff zu bekommen, bzw. loszuwerden?

Die Hygiene muß stimmen:

  • tägliches Fußbad

  • Füße gut abtrocken (Zehenzwischenraum)

  • geeignetes Pflegeprodukt verwenden (keine Fette)

  • Baumwollsocken tragen, täglich wechseln

  • Schuhe täglich wechseln, damit diese austrocknen können. Außen, wie Daheim. Die Schuhe auch desinfizieren. z.B. mit dem Klenz in der Praxis in Bindlach.  

  • Verbreitung vermeiden

  • Eigene Fußmatte am Bett und im Bad benutzen

  • nicht mit der Familie „füßeln“

  • nicht die Schuhe von anderen benutzen (auch nicht nur mal kurz)

  • Hände waschen nach Fuß- Schuhkontakt (Schmierinfektion)

  • Wäsche, die mit den Füßen in Verbindung kommt bei mind. 60°C waschen


Therapie einhalten
Die Therapie dauert länger, als die Infektion sichtbar ist (mind. 2-3 Monate über das sichtbare Ende hinaus)
Keine Unterbrechung der Therapie, der Rückschlag ist sicher
Der Pilz macht keinen Urlaub, machen Sie auch keinen

Sie müssen unter Umständen damit rechnen, dass die Therapie 1 bis 1,5 Jahre dauern kann. Der Nagel ist so lange als befallen anzusehen, bis der Nagel mind. einmal in seiner gesamten Länge durchgewachsen ist. Die Pilzsporen sind mit bloßem Auge nicht zu erkennen.

Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Nägel möglichst wenig belasten und vermeiden Sie zu enge oder schmale Schuhe

Seien Sie sich selbst zuliebe konsequent im Kampf gegen den Pilz. Solange er noch an den Zehen ist, bleibt der Schaden im Verhältnis klein. Jedoch jede Infektion kann sich auch in anderen Körperregionen festsetzen.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü